Be- und Einschränkungen im öffentlichen Leben
Zur aktuellen Lage

Be- und Einschränkungen im öffentlichen Leben

Wegen des Coronavirus gelten in Bayern verschiedene Beschränkungen. Einige dieser Corona-Beschränkungen wurden bereits aufgehoben, andere werden schrittweise gelockert oder angepasst. Auch wenn ihr aktuell eure Shoppingtouren noch nicht wieder mit einem Brunch mit Freunden oder einem Theaterbesuch verbinden könnt, könnt ihr mit uns gemeinsam den lokalen Handel, die Gastronomie und Freizeitangebote unterstützen! Nutzt die Gelegenheit, euch wieder vor Ort beraten zu lassen und in den Geschäften der Stadt einzukaufen. Bestellt bei eurem Lieblingsrestaurant und holt eure Speisen ab oder lasst sie euch nach Hause liefern. Nutzt die Zeit im Homeoffice für Weiterbildungen oder macht gemeinsam mit euren Kindern einen Yogakurs daheim.

Wir haben für euch die wichtigsten Infos und die wichtigsten Eckpunkte der Bayerischen Staatsregierung zusammengefasst und aufgelistet, welche Geschäfte wieder geöffnet haben bzw. wo ihr Essen bestellen könnt. Bitte beachtet, dass wir keine Vollständigkeit garantieren können, weil wir für die Informationen auf die Händler und Gastronomen angewiesen sind. Unser Content-Bereich (v.a. die Inhalte unter "Ideen für" bzw. "Entdecken") kann aus organisatorischen Gründen nicht angepasst werden – hier bitten wir um Verständnis.

Aktuelle Öffnungen im Öffentlichen Leben

Ladengeschäfte und Einzelhandel

Es gelten künftig folgende Auflagen: Einlasskontrollen, mind. 1.5m-Abstand, ein Kunde pro 20qm, verpflichtende Hygiene- und Parkplatzkonzepte sowie ein Mundschutzgebot, wobei deren Besorgung eigenverantwortlich durch den Ladeninhaber bzw. Kunden erfolgen muss.

  • Friseure dürfen seit dem 4. Mai wieder öffnen
  • Seit dem 11. Mai haben alle Geschäfte des Einzelhandels sowie alle Kaufhäuser und Shoppingcenter wieder geöffnet
  • Nagel- und Kosmetikstudios dürfen seit dem 11. Mai wieder öffnen

Die Öffnungszeiten der einzelnen Geschäfte können in den nächsten Monaten abweichen. Wir bitten dies zu beachten.

Gastronomie/Hotellerie

Die Bereiche Gastronomie und Hotellerie werden schrittweise geöffnet (unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften).

  • Ab dem 18. Mai darf die Außengastronomie bis 20 Uhr wieder öffnen
  • Ab dem 25. Mai darf die Innengastronomie bis 22 Uhr wieder öffnen
  • Generell geschlossen bleiben Discos, Clubs und Bars

Bis zur Öffnung der Gastronomie besteht bei vielen Augsburger Gastronomen weiterhin die Möglichkeit der Lieferung bzw. Abholung.

Freizeit
  • Seit dem 6. Mai sind alle Spielplätze wieder zugänglich
  • Seit dem 11. Mai dürfen Zoos, Bibliotheken, Museen bzw. Galerien, Musikschulen sowie Gedenkstätten unter Auflagen wieder öffnen
  • Freibäder ung Fitnessstudios bleiben weiterhin geschlossen
  • Seit dem. 11. Mai sind kontaktlose Sportarten (z.B. Tennis, Golf, u.ä.) wieder möglich.

Es gibt weiterhin einige Sport- & Tanzkurse sowie Weiterbildungsmöglichkeiten online. Viele Kultureinrichtungen und Künstler aus Augsburg bieten digitale Ausstellungen, Live-Streams, Konzerte und vieles mehr fürs Wohnzimmer an.

Veranstaltungen und Versammlungen

Großveranstaltungen bleiben mindestens bis 31. August 2020 untersagt.

Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen sowie religiösen Feierlichkeiten und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften sind seit dem 4. Mai unter Auflagen wieder erlaubt.

Für Unternehmen

Bayerns Ministerpräsident Söder kündigt für die Wirtschaft ein Hilfspaket in Höhe von zehn Milliarden Euro an. Um die wirtschaftlichen Folgen abzumildern, wird es eine Erhöhung der Ausfallsbürgschaften (LfA), eine Erhöhung der Fördergrenzen (bisher 50 bis 60 Prozent, neu 80 bis 90 Prozent), Beteiligungsmöglichkeiten des Staats an Unternehmen sowie ein Soforthilfeprogramm für Betriebe aus Gastronomie, Handel und Tourismuswirtschaft sowie für Kulturschaffende geben.

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Weitere Informationen finden sie hier.

Wer seinen Kunden darauf hinweisen möchte, Abstand zu halten, kann das Plakat der Stadt Augsburg gerne ausdrucken und in seinem Geschäft/Laden aufhängen.

Ihr seid Unternehmer und möchtet wissen, welche Möglichkeiten es für euch gibt? Diese haben wir unter Partneraktionen für euch zusammengefasst.

Darüber hinaus listen wir euch auf augsburg-city.de als Augsburger Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister/Anbieter aus den Bereichen Sport, Kultur, Weiterbildung und Freizeit auch gerne auf. Schreibt uns hierfür einfach eine E-Mail mit allen relevanten Informationen an online@augsburg-marketing.de.  Reine Onlinehändler oder sonstige Serviceanbieter bitten wir von einer Meldung abzusehen bzw. bei den Partneraktionen zu schauen, welches Angebot für euch in Frage kommt. Vielen Dank für euer Verständnis.

Weitere Informationen

Bericht aus der Kabinettssitzung am 5.Mai 2020: https://www.bayern.de/bericht-aus-der-kabinettssitzung-vom-5-mai-2020/

Informationen der Stadt Augsburg: https://www.augsburg.de/umwelt-soziales/gesundheit/coronavirus

Informationen der Bayerischen Staatsregierung: https://www.bayern.de/service/coronavirus-in-bayern-informationen-auf-einen-blick/

Informationen der Dehoga Bayern: https://www.dehoga-bayern.de/coronavirus/

Rechtsgrundlagen zum Coronavirus: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/

Quellen: Stadt Augsburg, Freistaat Bayern, BR24, HBE

Stand: 11. Mai 2020