gemeinsam durch den Herbst spazieren
Durch raschelndes Laub

gemeinsam durch den Herbst spazieren

Der goldene Herbst hat seinen Namen nicht von ungefähr. Denn dass er mehr kann als uns Wind und Regen zu bringen, zeigt er uns in seinen vielen Sonnenstunden, die uns einladen, die frische Luft, das bunte Laub und die vielen Kastanien zu genießen. In Augsburg gibt es viele schöne Orte für einen Herbstspaziergang – einige davon stellen wir euch hier vor.

Wenn ihr am Lech entlang spazieren möchtet, solltet ihr euren Weg auf jeden Fall bis zur Wolfzahnau gehen. Sie ist viel mehr als nur der Ort, an dem, Lech und Wertach zusammenfließen. Viele nennen das umliegende Gebiet Klein-Kanada oder einen urbanen Urwald, weil hier eine Unberührtheit zu sehen ist, wie man sie in Augsburg nur selten findet. Alle kulturinteressierten Spaziergänger können hier außerdem das Wasserkraftwerk Wolfzahnau (von außen) bestaunen, das zum UNESCO Weltkulturerbe der Augsburger Wassersysteme gehört.

Ebenfalls wunderbar lässt es sich an der alten Stadtmauer entlang spazieren. Ob ihr nun beim Steinernen Mann startet oder beim Roten Tor, ist euch überlassen.  Beim Roten Tor lohnt es sich den kleinen Hügel hinauf zu gehen, denn von hier aus sieht man nicht nur das Tor aus einem ganz anderen Blickwinkel, sondern kann auch die Wassertürme bestaunen, die uns mitunter zum Kulturerbe verholfen haben. Anschließend bietet sich ein Abstecher im Kräutergarten an der Stadtmauer. Und wer sich, wenn das Wetter doch etwas launisch ist, etwas aufwärmen möchte kann das bei einem interessanten Rundgang durch das Museum der Augsburger Puppenkiste machen, das gleich auf dem Weg liegt.

Eine halb geöffnete Kastanie liegt auf vertrocknetem Herbstlaub.

Kastanien findet man im Herbst überall – auch entlang der Stadtmauer.

Kinder sitzen auf Sitzsäcken und schauen auf eine Filmleinwand an der Decke.

Im gemütlichen Waldkino erfahrt ihr noch mehr spannende Dinge über unseren Stadtwald.

Der altbewährte Klassiker für Spaziergänge ist in Augsburg natürlich der Stadtwald. Hier sind die Wege gut angelegt, sodass ihr auch mit dem Kinderwagen oder Laufrad gut vorankommt. Entlang der Wege findet ihr Infotafeln mit spannenden Fakten rund um den Wald und dessen Bewohner. Wenn die Infotafeln eurem Wissensdurst noch nicht gerecht werden und ihr noch mehr über den Wald erfahren wollt, dann stattet dem Forstmuseum Waldpavillon ab Oktober einen Besuch ab. Hier könnt ihr den Wald wortwörtlich mit allen Sinnen erfahren: Fühlt Tierfelle und Baumrinden und bestaunt die vielen ausgestellten Tier- und Pflanzenarten. Begeisterte Bastler sollten sich den 14. und 30. November freihalten, denn nach dem Waldkino für Kinder können sich die Kleinen beim gemeinsamen Adventskranzbinden kreativ so richtig austoben (Anmeldung vorab). Außerdem habt ihr die Möglichkeit an Themenführungen teilzunehmen, falls ihr den Wald nicht auf eigene Faust erkunden wollt. Es stehen beispielsweise eine Märchenwaldwanderung oder – für ganz Mutige – eine Nachtwanderung zur Auswahl. Bitte beachtet, dass die Gruppengrößen auf maximal 12 Personen beschränkt ist, weshalb ihr euch vorher anmelden müsst.

Wer von der Innenstadt aus einen schnellen oder kurzen Spaziergang durchs Herbstlaub machen möchte, hat verschiedene Optionen. Der Wittelsbacher Park im Antonsviertel bietet sich für ausgedehntere Spaziergänge an.  Die weitläufigen Grünflächen, die gut angelegten Wege und die Spielplätze begeistern Jung und Alt. Der von Hecken umgebene japanische Steingarten lädt jeden zum Verweilen und kurzem Innehalten ein. Zum Beispiel auf einer gemütlichen Bank am Rande des Teichs. Auch im Herbst ist auch der Hofgarten ein wunderschöner Ort, der mit seinen bunten Farben alle in seinen Bann zieht. An einem schönen Herbsttag gibt es doch nichts Besseres, als sich mit seinen Liebsten auf einer Decke ein sonniges Plätzchen zu suchen und mit Tee aus der Thermoskanne, ein paar mitgebrachten Spielen oder einem guten Buch den Tag ausklingen zu lassen.

Gehweg in einem Park mit gelben Blättern am Boden.

Durch buntes Laub zu schlendern ist eines der schönsten Dinge am Herbst.

Alle Orte auf der Karte

Bildnachweis

Bild 2 Waldpavillon: Axel Weiss