Kostenloser Sport in der City
Das schöne Wetter sportlich ausnutzen

Kostenloser Sport in der City

Bei schönem Wetter juckt es viele Menschen in den Fingern bzw. in den Beinen sportlich aktiv zu werden und draußen zu trainieren oder joggen zu gehen. In Augsburg gibt es im Sommer viele und vor allem kostenlose Alternativen zum oftmals teuren, stickigen Fitnessstudio. Warum also nicht die Trainingseinheit nach draußen verlegen und dabei auch gleich noch etwas Geld sparen? Erfahrt, an welchen Orten ihr im Sommer umsonst trainieren könnt.

Seit Juli 2019 ist Augsburg mit dem weltweit einmaligen und über 800 Jahre alten Wassersystem UNESCO Weltkulturerbe. Wer die prägenden Wasserstätten erkunden möchte, kann dies zum Beispiel gesund mit unseren Joggingstrecken entlang der Weltkulturerbestätten tun. Dabei könnt ihr die Kanallandschaften, Wassertürme und Wasserwerke joggend (oder natürlich auch gehend) erkunden. Die Strecken sind unterschiedlich lang und auch für Anfänger geeignet. Alle vier Strecken könnt ihr euch als gpx-Datei auch aufs Handy herunterladen.

Joggen, Laufen oder Walken gehören zu den beliebtesten, kostenlosen Sportarten. Auch im Siebentischwald und dem angrenzenden Stadtwald kommt ihr auf eure Kosten. Am Rande des Waldes gelegen bietet die Sportanlage Süd einen guten Ausgangspunkt für Waldläufe. Von hier führen euch drei beschilderte Routen über 3, 5 oder 8 Kilometer durch den Wald führen. Auch für einen schönen Spaziergang oder zum Walken ist der Stadtwald mit über 210 Kilometer Wegenetz bestens geeignet.

Die Joggingstrecken führen euch mitten durch die Stadt am Herkulesbrunnen vorbei

Ab dem 15.8. könnt ihr bei Swing im Kö das Tanzbein schwingen

Diesen Sommer wird auf dem Königsplatz das Tanzbein geschwungen. Für alle Swingbegeisterten oder für alle unter euch, die es noch werden möchten, findet zwischen dem 15. und 31. August, immer donnerstags und samstags von 18 Uhr bis 19 Uhr, Swing im Kö-Park statt. Tanzt euch in kostenlosen Workshops durch die verschiedenen Swing-Stile – und das mitten in der Stadt. Die Workshops sind  unverbindlich und ohne Anmeldung, also schaut einfach nach Feierabend am Kö vorbei. Im Anschluss an die Kurse seid ihr alle dazu eingeladen, den Abend tanzend unter freiem Himmel ausklingen zu lassen.

Auch am Lech entlang gibt es schöne Fahrradwege. Wenn ihr nicht in Hochzolll oder Lechhausen wohnt, könnt ihr ganz entspannt durch den Siebentischwald und am Hochablass vorbei an den Kuhsee radeln. Kostenlos und in der Natur sind nämlich auch die Trimm-Dich-Pfade der Stadt. Nach einem Workout an den vielfältigen Geräten des Trimm-Dich-Pfads am Kuhsee, welcher über 18 Stationen und unter anderem auch über eine Pedalostrecke verfügt, darf ein Sprung ins Wasser natürlich nicht fehlen!

Im Freibad in Lechhausen könnt ihr gleich weiterschwimmen. Neben einen über 100m² großen Bereich für Kleinkinder gibt es auch ein Schwimmbecken, in dem ihr eure Bahnen ziehen könnt. Das Freibad ist zwar nicht beheizt, dafür aber den ganzen Sommer (bis 2. September) über kostenlos und tägloch geöffnet.

Alle Orte auf der Karte

Bildnachweis

Herkulesbrunnen: Ruth Plössel

Swing im Kö: Nina Hortig