MAN-Museum

Kontakt
Öffnungszeiten
Heinrich-von-Buz-Straße 28
86153 Augsburg
Montag: geschlossen Dienstag: geschlossen Mittwoch: geschlossen Donnerstag: geschlossen Freitag: geschlossen Samstag: geschlossen Sonntag: geschlossen

Industriegeschichte seit 1758

Das MAN-Museum präsentiert die einzigartige Technikgeschichte von MAN, mit ihren zahlreichen Veränderungsprozessen. Zudem finden sich dort viele interessante Exponate, wie der erste Versuchsdieselmotor der Welt, historische Druckmaschinen oder liebevoll gepflegte Nutzfahrzeuge.

Beim digitalen Museumsrundgang könnt ihr einen Einblick in die Dauerausstellung erhalten – unabhängig von den Öffnungszeiten. Auch für diejenigen, die die Dauerausstellung schon kennen, gibt es Neues zu entdecken. Einzelne Exponate wurden mit zusätzlichen Informationen und Unterlagen aus dem Historischen Archiv versehen. 

Dieselmotor

Der erste Dieselversuchsmotor der Welt ist eines der Highlights der Ausstellung.

MAN in Augsburg – Geburtsstätte des Dieselmotors

Das MAN-Museum wurde am 23. April 1953 in den Räumen der ehemaligen M.A.N.-Forschungsanstalt für Mechanik und Gestaltung in Augsburg eröffnet. Schwerpunkte der Ausstellung sind dabei die Augsburger Produkte und die Unternehmensgeschichte des Werks – von der Ur-Firma Sander’sche Maschinenfabrik (1840) bis zur heutigen MAN Energy Solutions SE.

MAN in Augsburg ist darüber hinaus die Geburtsstätte des Dieselmotors. Hier hat Rudolf Diesel, in Zusammenarbeit mit MAN-Mitarbeitern, seine bahnbrechende Erfindung im späten 19. Jahrhundert entwickelt und verwirklicht. Kein Wunder, dass die Geschichte des Unternehmens an diesem Ort in besonderer Weise gepflegt wird. Der erste Dieselversuchsmotor der Welt, von 1895, ist sicherlich eines der Highlights der Dauerausstellung. Verfolgt die Entwicklung der Großdieselmotoren und lasst euch von der schieren Größe einiger der Exponate begeistern.

Von alt bis neu – MAN-Nutz­fahrzeuge

Auch der Entwicklung des Augsburger Druckmaschinenbaus wird Aufmerksamkeit geschenkt. Von der ersten Schnellpresse der C. Reichenbach'schen Maschinenfabrik von 1846 bis hin zum Zweitouren-Druckautomaten Poly 50 von 1962 wird in der Ausstellung an die Anfänge des Unternehmens erinnert.

Fans der MAN-Nutzfahrzeuge kommen auch auf ihre Kosten. Erkundet ältere wie neuere Modelle von MAN Truck & Bus, beispielsweise einen Ackerschlepper aus den 1950er Jahren, Feuerlöschfahrzeuge aus den 1920er und 1980er Jahren sowie eines der neueren TGE-Modelle mit Wohnmobilaufsatz von 2018.

Während das Betreten der Fahrzeuge im Museum leider nicht gestattet ist, bietet euch der digitale Museumsrundgang die Möglichkeit, die Fahrzeuge vom Fahrersitz aus zu bestaunen.

Nutzfahrzeuge

In der Ausstellung könnt ihr die verschiedensten MAN-Nutzfahrzeuge besichtigen.

Leiterin des Historischen Archivs des MAN-Museums

Museums- und Archiv-Leiterin Jana Lösch im historischen Archiv des Unternehmens.

Historisches Archiv – die Geschichte der MAN Gruppe

An das MAN-Museum angeschlossen ist das historische Archiv des Unternehmens, das rund zwei Millionen Dokumente über die Geschichte der MAN Gruppe und ihrer Vorgängergesellschaften, sowie der ehemaligen MAN Roland Druckmaschinen [manroland AG] verwahrt.

Die Unterlagen sind für Interessierte nach vorheriger Anmeldung einsehbar und werden nach Möglichkeit auch digital zur Verfügung gestellt.

Solltet ihr euch für bestimmte Themen interessieren, steht euch Museums- und Archiv-Leiterin Jana Lösch beratend zur Seite.

/fileadmin/Daten/Bilder/Listings/Sehenswuerdigkeiten/MAN-Museum/Ausstellung_1_1200x800.1612796187.jpg
/fileadmin/Daten/Bilder/Listings/Sehenswuerdigkeiten/MAN-Museum/Ausstellung_2_1200x800.1612796187.jpg
/fileadmin/Daten/Bilder/Listings/Sehenswuerdigkeiten/MAN-Museum/Druckmaschine_1200x800.1612792822.jpg
/fileadmin/Daten/Bilder/Listings/Sehenswuerdigkeiten/MAN-Museum/Druckmaschine_2_1200x800.1612796187.jpg
/fileadmin/Daten/Bilder/Listings/Sehenswuerdigkeiten/MAN-Museum/Folianten_1200x800.1612792822.jpg
Bildnachweis

Bilder: Historisches Archiv MAN Augsburg

MAN-Museum auf der Karte