5. Mai, 18.30 bis 23 Uhr

Lange Nacht der Wissenschaft

Campus goes City!

Für eine Nacht kommt der Campus in die Stadt: Am Samstag, 5. Mai, laden Hochschule, Uni und Stadt zur Langen Nacht der Wissenschaft ins Rathaus.

Treffen Roboter in Zukunft moralische Entscheidungen? Ist „Offline" der neue Luxus? Oder ist der Energiespeicher der Schlüssel zur Energiewende? Fragen wie diese sind brisant und von hoher Aktualität. Antworten lassen sich bei der Langen Nacht der Wissenschaft finden. Das Augsburger Rathaus wird am 5. Mai für eine Nacht zum Campus in der Stadt.

  • 1. Lange Nacht der Wissenschaft am Samstag, 5. Mai
  • Von 18:30 bis 23:00 Uhr im Rathaus
  • Eintritt frei, keine Anmeldung nötig
  • Programmübersicht

Wissenschaft zum Mitmachen

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Augsburger Hochschulen präsentieren ihren Forschungsalltag – spannend und verständlich. Von 18:30 bis 23:00 Uhr treffen interessierte Bürger Professoren, Forscher und Studierende. Die Hochschule Augsburg und die Universität Augsburg zeigen Vorträge, Präsentationen und Experimente zu wissenschaftlichen Themen – von Medizin über Geschichte bis hin zu Politik und Psychologie.

Nacht planen ...

Wann was geboten ist, steht in Kürze hier. Unter anderem dürfen sich die Besucher der Langen Nacht der Wissenschaft auf folgende Programmpunkte freuen: 

Vorträge

  • Werden Roboter in Zukunft moralische Entscheidungen treffen?
  • Viva la Revolucíon? Die kubanische Revolution, der Tourismus und die Frage: „Wer sind wir?“
  • Kapitalmarktanalyse selbst gemacht – ein Crashkurs
  • Was bringt die Medizin für die Informatik, und was bringt die Informatik für die Medizin?
  • „Spurensicherung“ – Erasmus von Rotterdam, der erste griechische Bibeldruck (1516) und eine byzantinische Handschrift“
  • Leichtbaukonzepte für Fahrradrahmen
  • Tanz der Elektronen
  • Das Medizinstudium in Augsburg
  • „Schießen oder nicht?“ – Regeln im Krieg

Vorführungen

  • Hybrid Things Lab
  • Medien und Klimaschutz – Der Einfluss der Medien auf die Wahrnehmung des Klimawandels und das Klimaschutzverhalten
  • Empathie- versus Isolationsmaschine? Wie Virtual Reality unsere Wahrnehmung beeinflusst
  • Grüne Lern- und Arbeitsinseln der Didaktik der Biologie. Ein Leben mit der Natur und für die Natur lernen
  • Assistive Technologien: Soziale Roboter und emotionale Talker

Science Slam

Erstellt: 29.12.2017
zurück