Dem schlechten Wetter trotzen
Indoor-Aktivitäten bei Regenwetter

Dem schlechten Wetter trotzen

Ihr habt euren Kindern einen Ausflug versprochen oder Freunde kommen zu Besuch, aber der Blick auf die Wettervorhersage verrät, dass es in die nächsten Tage nur regnen soll? Das ist kein Grund Trübsal zu blasen! In Augsburg können Groß und Klein auch an verregneten Tagen viel erleben.

Alle, die sich sich trotz schlechtem Wetter mal so richtig auspowern wollen, sollten dem Jump Town einen Besuch abstatten. Neben Free Jumping auf den zahlreichen Trampolinen gibt es hier auch einen Ninja-Parcour, bei dem ihr mit viel Geschick Hindernisse überqueren oder an Wänden hochlaufen müsst. Das macht viel Spaß –  und ihr trainiert quasi ganz nebenbei eure Kraft, Koordination und Konzentration.

Viel Spaß und Action erlebt ihr auch beim Bouldern in der Bloc-Hütte. Ob ihr blutige Anfänger seid oder schon öfter die Kletterwände bezwungen habt, spielt dabei keine Rolle. Alle Trainer helfen euch gerne, den richtigen Einstieg zu finden. Beim Bouldern klettert man übrigens ganz ohne Seil und zusätzlicher Sicherung. Da aber alle Wände mit dicken Weichbodenmatten abgesichert sind, könnt ihr angstfrei klettern.

Ihr wollt euch bei schlechtem Wetter zwar sportlich betätigen, bleibt dazu aber lieber am Boden? Dann ist Bowling genau das Richtige für euch. In der Halderstraße bei City Bowling gibt es 24 Bahnen, auf denen ihr jeweils zu acht spielen könnt. Da lohnt es sich doch, ein paar Freunde zusammen zu trommeln, in die Bowlingschuhe zu schlüpfen und bei leckeren Drinks und Snacks einen lustigen Nachmittag oder auch Abend zu verbringen.   

Voll auspowern könnt ihr euch beim Trampolinspringen.

Stellt euer logisches Denken bei einem Escape Game unter Beweis.

Eine weitere Möglichkeit einen trüben, regnerischen Tag in ein Abenteuer zu verwandeln, bietet euch Escape Game am Kö. Dort erwarten euch 60 Minuten lang Spannung und Nervenkitzel. Innerhalb einer Stunde versucht ihr mit euren Freunden dem Mysterium des Raumes mit Logik und Geschick auf den Grund zu gehen und das Rätsel zu knacken. Die Räume sind realistisch gestaltet und ziehen euch zum Beispiel in eine postapokalyptische Welt oder mitten in den Secret Service hinein.

Ein grau-nasser Tag ist aber auch die perfekte Gelegenheit mal wieder ein Museum oder eine Ausstellung zu besuchen. Ob eine Sonderausstellung im Maximilianmuseum, die Kunstwerke im Schaezlerpalais oder ein Besuch im Museum der Augsburger Puppenkiste – das Angebot ist groß und es lohnt sich immer wieder vorbeizuschauen. Eine Übersicht über die aktuellen Sonderausstellungen in Augsburg findet ihr hier.

Im Planetarium dreht sich alles um das Universum. Ihr sitzt direkt unter dem Sternenhimmel und befindet euch so mitten im Geschehen. Hier warten aber nicht nur Vorführungen aus dem Bereich Astronomie auf euch, sondern auch aus den Bereichen Geowissenschaften und anderer Naturwissenschaften. Geht auf eine virtuelle Reise durch fremde Räume, auf Exkursionen in den Mikrokosmos oder erlebt ein Musiksterntheater, bei dem ihr relaxen und eure Seele baumeln lassen könnt. Neben eigenen Kinder- und Familienshows gibt es im Planetarium übrigens auch englischsprachige Shows.

Auf kleine Leseratten, die sich bei schlechtem Wetter spannende Geschichten anhören möchten, wartet die Aktion "Geschichten aus dem Koffer" in der Stadtbüchrei. Bis zu den nächsten Sommerferien 2020 können sich eure Kleinen jeden Dienstag von freiwilligen Vorlesern und den mitgebrachten Geschichten in eine andere Welt mitnehmen lassen.. Für alle Spontanen unter euch gibt es gute Nachrichten: Es ist keine Anmeldung notwendig. Jedoch werden alle, die fleißig kommen und Stempel sammeln, am Ende mit einem tollen Buch aus der Bücherschatzkiste belohnt. Ihr merkt also, dabei sein lohnt sich allenfalls. Hier könnt ihr die genauen Uhrzeiten erfahren. 

Tipp: Vielleicht nicht gleich eure erste Wahl, aber auch ein Ausflug in den Zoo kann bei Nieselregen sehr schön sein, wenn ihr entspannt die Tiere in Ruhe beobachten könnt.

Auch bei Regen lohnt sich ein Besuch im Zoo.

Alle Orte auf der Karte

Bildnachweis

Header Bouldern: Siegfried Kerpf