Chris Kolonko
Zwischen Moderne und Tradition

Chris Kolonko

Der Show-Designer, Travestie-Star und Entertainer Chris Kolonko verzaubert seit über 30 Jahren sein Publikum. Der gebürtige Augsburger möchte mit seiner alljährlichen Dinnershow im Spiegelpalast ein Event von Augsburgern für Augsburger schaffen und damit zeigen, wie bunt und vielseitig die Stadt ist.


Ich finde, Augsburg wird von zahlreichen Leuten unterschätzt. Hier kann man immer wieder neue Schätze finden und gleichzeitig altes wiederentdecken. Gerade in der Vorbereitung auf meine Show merke ich, wie mutig die Stadt ist.

Augsburg ist vorsichtig, möchte erkunden und sich erst dann auf etwas einlassen. Ist dann einmal alles für gut empfunden, dann darf man auch etwas wagen. In meiner Show kann ich Neues probieren und provozieren. Man muss zeigen, was man kann um die Augsburger hinter sich zu haben – und dann kann man aus Augsburg heraus etwas bewegen. Allgemein ist die Stadt sehr dynamisch. Gerade im Staatstheater und Gaswerk ist eine tolle kulturelle Entwicklung zu sehen, die mich einfach nur fasziniert. Und trotz all dieser Veränderung ist die Stadt nicht zu schnelllebig. Man kennt die Stadt, in welcher man lebt, verliert sich nicht darin und hat eine persönliche Beziehung zu ihr.

In Augsburg hat sich eine neue Szene entwickelt, die Stadt ist freier und offener als früher. Das zeigen wir natürlich sowohl in unserer Show im Spiegelpalast als auch am Rosa-Montag auf dem Plärrer im Schallerzelt. Wir möchten auch in Augsburg einen Treffpunkt schaffen, an dem sich jeder wohlfühlt. Und gibt es dafür einen besseren Ort als der Plärrer?

Der Augsburger Plärrer – wo Tradition auf Moderne trifft.

Das Bodhi im Domviertel präsentiert vegane Wirtshausklassiker.

Ein Restaurant was für mich den Wandel der Stadt mitunter am besten präsentiert ist das Bodhi. Alte Wirtshausmanier mit veganem Essen. Man sollte die Speisen nicht als Fleischersatz sehen, sondern vielmehr als leckeres modernes Essen der etwas anderen Art – und natürlich als tolle Alternative. Empfehlenswert ist vor allem das Sojaschnitzel „Wiener Art“ oder die Tempeh-Rouladen.

Am liebsten shoppe ich in Augsburg, denn hier erwartet mich persönliche und exklusive Beratung. Hauptsächlich gehe ich daher zu Laufsteg oder ins Modehaus Jung. Gerade bei Jung erwartet mich spezielle, ausgefallene Mode für Frauen, die natürlich in meiner Garderobe nicht fehlen darf. Wenn es mich zum gemütlichen Bummeln verleitet, dann stöbere ich für mein Leben gerne durch die zahlreichen Schmuckkästchen in der Altstadt. Hier fällt mir immer wieder ein witziges Phänomen auf: Im Urlaub in fremden Ländern geht man nur in kleine Boutiquen und Stores, hier in Augsburg übersehen viele diese kleinen Geschäfte. Und was jeder natürlich auch regelmäßig tun sollte, ist über unsere tolle Flaniermeile, die Maxstraße, zu schlendern und einfach zu beobachten – das macht am meisten Spaß.

Individualität, Extravaganz und Stil bietet auch das RIEGA Miele-Center. Es erwartet euch nicht nur Superluxus, hier erhaltet ihr Küchen in jeder Preisklasse mit ausgezeichnetem Service. Das Küchenhaus bietet darüber hinaus Kochshows, Hausführungen hinter den Kulissen und verfügt über eine kleine Bar, an der ich immer die Zeit finde einen Espresso zu trinken. Direkt um die Ecke besuche ich gerne mein Lieblingsweinhändler Vinopolis. Hier findet ihr modernen, hochwertigen und guten Wein aus weltweiten Anbaugebieten.

Häufig gehe ich nach dem Einkaufen noch einen Kaffee trinken. Hier hat man die Qual der Wahl. Ein richtiger Schatz mit Tradition ist für mich das Café Dichtl. Wie früher verzaubern mich die süßen Köstlichkeiten und modernen, individuellen Kreationen. Mein zweiter Favorit direkt auf der Maxstraße ist das Picnic, dass ich auch gerne bei Geschäftstreffen aufsuche, da die Atmosphäre entspannt locker ist und man gemütlich seinen Kaffee genießen kann.

Im Café Dichtl verschmelzen kulinarische Verführung und gepflegte Kaffeehausatmosphäre.

Alle Orte auf der Karte

Bildnachweis

Header: Chris Kolonko

Plärrer: Nikky Maier

Passende Artikel zum Thema

Einkaufsbummel durch die Augsburger Altstadt

Enge Gassen, alte Handwerkshäuser und immer am Weg ein Lechkanal. Die Augsburger Altstadt hebt sich nicht nur durch ihr besonderes Flair ab, sondern auch durch ihre vielen kleinen Geschäfte und Cafés. Hier findet ihr keine großen Kaufhäuser, sondern individuelle, inhabergeführte Läden und Galerien. Wer in Ruhe shoppen möchte und die Vielfalt sucht, ist hier genau genau richtig.

Mehr erfahren

Gegen den Kaffeedurst beim Stadtbummel

Einkaufen macht Spaß, sicherlich. Aber wer sehnt sich nicht zwischendurch nach einem Stückchen Kuchen oder einem beruhigenden Tee? Über die schönsten Cafés in der Augsburger Innenstadt kann man sich, wie über alle Dinge, natürlich streiten. Deswegen stellen wir euch verschiedene Cafés vor, in denen ihr euch während eures Stadtbummels ganz nach eurem Geschmack und Vorlieben stärken könnt.

Mehr erfahren