Mit Drew LeBlanc
Unser neues Zuhause Augsburg

Mit Drew LeBlanc

Der Amerikaner Drew LeBlanc lebt seit 2015 in Augsburg und spielt für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga. Gemeinsam mit seiner Frau und seinen zwei Kindern lernt er die Stadt kennen.


­­­­­­­­­­­­­Wenn es meine Trainingszeiten zulassen, entdecken wir Augsburg gerne als Familie. In der ersten Saison in Augsburg war ich noch allein hier. Heute, mit meiner Familie, entdecken wir die Stadt ganz anders.

Augsburg ist unser neues Zuhause, hier sind die Kinder geboren. Die Große kommt jetzt in die Krippe und wir fühlen uns wohl. Neben der Stadt an sich, hat Augsburg einen hohen Freizeitwert. Zum einen die Natur und das Wasser direkt in der Stadt, zum anderen die Nähe zu den Bergen, die für mich sehr attraktiv ist. Ob Garmisch-Partenkirchen oder Innsbruck – wenn Freunde zu Besuch sind, machen wir fast immer einen Ausflug in Richtung Berge.

Wir versuchen immer, so viel wie möglich aus dem Haus zu kommen, was mit Kindern nicht immer einfach ist. Jedem Neu-Augsburger empfehle ich, durch die Innenstadt, Altstadt und den Stadtmarkt zu schlendern und all die Ecken zu erkunden. Genießen, entspannen und einen Kaffee trinken ist wohl die beste Möglichkeit eine Stadt kennenzulernen. Wir fühlen uns wohl, ohne Autos in der Innenstadt ist es für uns als Familie sicher und angenehm, auch weil immer viele andere Familien mit Kindern hier unterwegs. In der Annastraße sind auch gleich die drei Geschäfte, in denen wir am liebsten einkaufen: TK Maxx, Jack & Jones und Koffer-Kopf. Letzterer ist prima für Weihnachtsgeschenke – hier habe ich 2018 das Weihnachtsgeschenk für meine Frau gekauft.

Hausreihen mit Kanal und Brücke

Durch die Altstadt zu schlendern ist immer wieder ein schönes Erlebnis.

Natürlich gehen wir gerne essen. Entweder in der Nähe zu unserer Wohnung ins Palladio oder in die L'Osteria. Sind wir schon in der Innenstadt, dann gehen wir gerne ins Block House auf der Maxstraße. Und besuchen uns Freunde aus den Staaten, muss es natürlich traditionell bayerisch-schwäbische Küche sein. Und dann findet man uns immer im Ratskeller oder im Bayerischen Haus am Dom. Was mir am besten schmeckt, ist natürlich die Schweinshaxe, auch wenn es manchmal etwas anstrengend ist, diese zu essen.

Was wir ebenfalls sehr genießen, sind der Christkindlesmarkt und der Plärrer, was weder meine Frau noch ich von zu Hause kennen. Gerne gehen wir für einen kleinen Snack abends noch auf den Christkindlesmarkt oder fahren eines der zahlreichen Fahrgeschäfte auf dem Plärrer. Meine Tochter liebt die vielen Fahrgeschäfte. Momentan ist sie für die meisten noch zu klein, aber ich bin gespannt wie es wird, wenn sie älter ist – dann wird das Karussell bestimmt zu langweilig.

Gastronomiebetriebmit Außenbestuhlung

Im Block House kommen nicht nur Steakliebhaber auf ihre Kosten.

Alle Orte auf der Karte

Passende Artikel zum Thema

Mit Kindern in der Stadt unterwegs

Stellt euch vor, ihr seid mit kleinen Kindern in der Stadt unterwegs und möchtet einen Kaffee trinken. Wohin geht ihr, wenn für euch nicht nur das gastronomische Angebot stimmen soll, sondern auch das räumliche für euch als Familie? Egal, ob ihr beim Shoppingbummel in der Innenstadt unterwegs seid oder am Lech spazieren geht – wir haben drei besonders kinderfreundliche Cafés für euch.

Mehr erfahren

Augsburger Geschichte für Kinder und Erwachsene

Langweilige Museen, das war einmal! Augsburg hat viele tolle Angebote, in denen Kinder und Erwachsene gemeinsam Spaß haben können und viel über die Augsburger Geschichte lernen oder Neues entdecken können. Und zwar nicht nur an Regentagen!
 

Mehr erfahren