Mit der Augsburger Band John Garner
Zuhause in Augsburg

Mit der Augsburger Band John Garner

Die Augsburger Band John Garner, das sind Stefan, Lisa und Chris, ist weit über die Augsburger Bühnen für ihren Folk Pop bekannt. Authentisch, locker und leidenschaftlich präsentiert sich das Trio ihren Fans.


Augsburg ist unser Zuhause, hier fühlen wir uns wohl und unsere Bandgeschichte hat hier 2016 begonnen. Unterwegs sind wir am liebsten dort, wo unsere Freunde sind und selten weichen wir von unseren üblichen Routen ab.

Unser Wohnzimmer ist das Neruda Kulturcafé, denn dort haben wir uns kennengelernt und hatten unseren ersten Gig als Trio. Jedes Mal, wenn wir dort sind, kommen heimatliche Gefühle auf und das nicht zuletzt wegen Fikret, dem Hausherrn und „Papa“ des Nerudas. Er ist ein Unikat, der diesen besonderen Ort einzigartig macht. Wenn man drei Auftritte dort hatte, gehört man automatisch zur Neruda-Familie. Ob Konzert oder Ausstellung, das Flair passt einfach. Allgemein liegt es, mit dem Hofgarten, Dom und Lamm in unmittelbarer Nachbarschaft, auf gutem Pflaster.

Im Sommer kann man uns aber auch ab und an in unserem 2. Zuhause dem Freibank Biergarten finden. Hier gibt es leckeres Essen an einem Idyll inmitten von Straßenbahnen und der Hektik des Alltags.

Wir sind keine typischen Maxstraßengänger, daher treffen wir uns häufig im Annapam oder der Haifischbar. Oftmals im Anschluss an das Neruda nachts um vier, wenn kein anderer Laden mehr offen hat, dann lohnt sich der Weg in die Haifi. Oder wenn man abends alleine im Bett liegt, aber noch den Wunsch hat etwas trinken zu gehen. Denn hier trifft man meistens den ein oder anderen Bekannten, mit dem man ein Bierchen trinken kann.

Der Weg in die Haifischbar lohnt sich immer.

Das Gaswerk ist sozusagen unser Büro, in dem wir die meiste Zeit verbringen.

Einen Abstecher ist auch das Rheingold wert. Neben den riesigen Kaffeetassen und der herzlichen Atmosphäre gibt es ein vielseitiges Angebot, wie beispielsweise der Jazz Jam. Man merkt, dass die Inhaber ein kreatives und modernes Konzept verfolgen.

Wenn das Neruda unser Wohnzimmer ist und die Haifi unsere Küche, dann ist das Gaswerk unser Büro, in dem wir die meiste Zeit verbringen. Seit März 2019 entsteht hier alles rund um John Garner. Das ist auch das besondere an Augsburg und hebt die Stadt von anderen Städten deutlich ab. Die Kunst- und Kulturszene erhält hier Raum sich zu entfalten und wird von städtischer Seite unterstützt, wodurch auf dem Areal eine Austauschplattform entsteht. Ob im Sommer am Teich bei einer Zigarette oder im Ofenhaus – man trifft bildende Künstler, Schauspieler und Musiker. Die Kombination mit der Brechtbühne als Hochkultur und den Bandräumen sowie Musikern als Populärkultur auf einem Areal ist in Deutschland wohl einzigartig. Nicht zuletzt hat Augsburg eine Breite an Nachwuchskünstlern – da der Raum für Kunst und Kultur vorhanden ist. Der positive Nebeneffekt des Gaswerks ist die Location an sich: individuell, geschichtsträchtig und einzigartig.

Alle Orte auf der Karte

Bildnachweis

Header: Robert Hagstotz

Haifischbar: Nina Hortig

Gaswerk: Thomas Hosemann/swa 

Weine für die kalte Jahreszeit

Die Abende werden länger, man liegt auf der Couch vor dem Kamin und genießt die Zeit mit der Familie und Freunden. Für die innere Wärme muss dabei nicht immer nur Glühwein sorgen! Auch andere Weine bringen passend zur kalten Jahreszeit Gemütlichkeit, Geselligkeit und Freude in die eigenen vier Wände. Oder ihr schaut bei einer der zahlreichen Weinstuben vorbei und wer weiß, vielleicht findet ihr noch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk. 

Mehr erfahren

Augsburgs kleine Konzertlocations

Augsburgs kleine, aber feine Konzertlocations bestechen mit ihrem gemütlichen und familiären Charme. Hier finden keine Mainstream-Konzerte statt, vielmehr erwarten euch individuelle Konzerte und Veranstaltungen. Wir zeigen euch, wo ihr euren nächsten Konzertabend verbringen könnt.

Mehr erfahren