Frühlings­spazier­gänge in die Augsburger Natur
Frühling in Augsburg

Frühlings­spazier­gänge in die Augsburger Natur

Geht es euch auch so, dass ihr aus dem Fenster blickt und euch unvermittelt die Zeile "Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte..." in den Sinn kommt? Ja, der Frühling ist da und es ist endlich wieder warm genug, spazieren zu gehen! Egal, ob alleine, zu zweit oder mit der ganzen Familie – Augsburg hat traumhafte Orte und Wege, wo ihr gut abschalten, die ersten Frühlingsblumen in der Sonne genießen und dem Vogelzwitschern lauschen könnt.

Immer einen Ausflug wert ist der Botanische Garten, der vor allem im Frühjahr wie ein kleines buntes Paradies erscheint. In den verschiedenen eingerichteten Gartenarten könnt ihr euch Inspirationen für euren eigenen Garten holen, während sich eure kleinen Begleiter auf dem großen Spielplatz austoben. Die Sonne ist weg und es wird euch doch zu frisch? Dann ab in die Gewächshäuser, wo ganzjährig unzählige tropische und subtropische Pflanzen sowie – immer im Februar und März – exotische Schmetterlinge auf euch warten. 2019 findet die Ausstellung vom 15. Februar bis 31. März statt. Und egal, wie das Wetter ist, im Kastaniengarten findet ihr immer einen schönen Platz und genau die richtige Stärkung zwischendurch.

Schmetterling

Neben bunten Frühblühern verzaubern zahlreiche Schmetterlinge den Botanischen Garten im Frühjahr.

Waldgaststätte

Das Parkhäusl im Siebentischwald ist zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert.

Wer gerne stundenlang spazieren gehen und dabei viel Abwechslung haben möchte, auf den wartet der ca. 2000 Hektar große Stadtwald mit seinem ca. 70 km langem Netz von Quellbächen und Lechkanälen und dem weitläufigen Wegesystem. Für eine kurze Tour empfehlen wir euch einen Spaziergang durch den Siebentischwald, der zum Stadtwald gehört. Die ausgebauten Waldwege sind bestens für Kinderwagen oder Kinderlaufräder geeignet und überall gibt es Informationstafeln mit spannenden Fakten. Wen so ein ausgedehnter Spaziergang hungrig macht, kann gerne im über 100 Jahre alten Parkhäusl oder in der Seelounge am Kuhsee einkehren.

Nicht nur wegen seiner Nähe zur Innenstadt, sondern vor allem auch wegen seiner schönen und mächtigen Bäume, großen Grünflächen und Spielplätze ist der Wittelsbacher Park bei Jung und Alt beliebt. Zwischen hunderten von Buschwindröschen, Krokussen und anderen Frühblühern findet ihr hier außerdem auf der Terrasse vom Parkgarten direkt an dem kleinen, künstlich angelegten See ab Ende April/ Anfang Mai immer einen Platz, an dem ihr die Frühlingssonne genießen und euch kulinarisch verwöhnen lassen könnt.

„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte; süsse, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll das Land. Veilchen träumen schon, wollen balde kommen. Horch, von fern ein leiser Harfenton! Frühling, ja du bist's! Dich hab' ich vernommen!“
Eduard Mörike
Lilafarbene Krokusse

Der Wittelsbacher Park verwandelt sich im Frühling in ein buntes Farbenmeer.

Bildnachweis

Schmetterling: Ruth Plössel

Parkhäusl: Siegfried Kerpf