Ausstellungen in Augsburg
Kunst, Kultur und Geschichte

Ausstellungen in Augsburg

Galerien & Museen

In Augsburg ist immer viel los. Zahlreiche Museen und Galerien bieten hierbei unterschiedlichste Ausstellungen zum Anschauen und selbst Mitgestalten. Neben unserem Veranstaltungskalender und Veranstaltungstipps stellen wir euch hier ausgewählte Ausstellungen zu Kunst, Kultur und Geschichte vor.

Ab 18. Dezember

Eröffnung Lettl-Museum für surreale Kunst

Augsburg's neue Kunstadresse: das Lettl-Museum für surreale Kunst in St. Moritz. Die Dauerausstellung zeigt 125 Werke des Augsburger Künstlers Wolfgang Lettl. 

Bild: Lettl-Museum für surreale Kunst, Augsburg

24. Januar bis 15. März 2020

Kein schöner Land

Die Neue Galerie im Höhmannhaus präsentiert bis 15. März die Ausstellung "Kein schöner Land". Sie präsentiert Fotografien von Ute und Werner Mahler sowie Hand-Christian Schink. Die Fotografien versuchen zu hinterfragen, wieviel Potenzial in Begriffen wie Kleinstadt oder Hinterland im Sinn eines utopischen Heimatbegriffs steckt.

Bild: Hans-Christian Schink

Bis 26. Januar 2020

KOTOBA

Von 26. Oktober bis 26. Januar ist die Ausstellung "KOTOBA" im Schaezlerpalais zu finden. Die junge Fotografin Sarah Hendrysiak zeigt eine Auswahl der Arbeiten, die 2018 im Rahmen eines internationalen Künstleraustauschs mit Amagasaki entstanden sind. Ihre Erfahrungen und Eindrücke in Japan hat sie in Selbstporträts verarbeitet.

Bis 31. Januar 2020

Straßenfotografie aus Marokko

Straßenfotografien aus Marokko stehen vom 18. November bis 31. Januar im Fokus einer Ausstellung von Fabian Schreyer im ANNA CaféFasziniert von Land und Leuten reiste Schreyer zwischen 2011 und 2019 drei Mal nach Marokko in den Küstenort Essaouira, die Königsstädte Marrakesch und Fès sowie nach Chefchaouen, im Rif-Gebirge. 

Bis 2. Februar 2020

Vanitas Contemporary

Mit Vanitas Contemporary beginnt am 24. Juli bis 2. Februar 2020 eine neue Ausstellung im H2 - Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast. Sie stellt die Vergänglichkeit all unserer Bemühungen und letztlich allen Seins anhand internationaler zeitgenössischer Kunst und Fotografien dar. Der Eintritt ist frei. 

Weitere Informationen findet ihr hier

Bild: Gloria Friedmann 

Bis 2. Februar 2020

71. Große Schwäbische Kunstausstellung

Die 71. Große Schwäbische Kunstausstellung wird bis zum 2. Februar 2020 verlängert! Bereits zum 71. Mal zeigen Künstler des BBK in Augsburg und Schwaben ihre Werke der Öffentlichkeit. Die Ausstellung befindet sich im H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast und ehemalige Staatsgalerie Moderne Kunst im Glaspalast

Die Ausstellung wird von den Berufsverbänden Bildender Künstler Schwaben-Süd sowie Schwaben-Nord und Augsburg ausgerichtet. Sie gibt einen Überblick über die Schwäbische Kunstproduktion der vergangenen zwei Jahre. Der Kunstpreis der „Großen Schwäbischen“wird von einer Jury verliehen. 

Bild: Karsten Kronas

Bis 2. Februar 2020

Kleine Welten – Spielzeug in alten Zeiten

Die Kunstsammlungen und Museen eröffnen am 30. November im Maximilianmuseum die Sonderausstellung Kleine Welten – Spielzeug in alten Zeiten. Die Ausstellung zeigt altes Spielzeug, welches einst Kinder und Erwachsene entzückte. Von Puppen in prächtigen Gewändern, Küchen, Stuben, Bären bis hin zu Dampfmaschinen – hier regt vieles zum Staunen und sich Freuen an.

Foto: Lenz Mayer 

Bis 9. Februar 2020

Auf zum Paradies!

Ab dem 31. Oktober präsentiert das Grafischen Kabinett den Paradies-Zyklus von Johann Elias Ridinger. Exemplarisch und typisch für sein künstlerisches Schaffen dekoriert Riedinger seine Paradiesvorstellungen mit einer Vielzahl von seltenen, damals fast unbekannten exotischen Tieren. 

Bild: Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Bis 9. Februar 2020

Experimente Friedrich Brenner 80

Vielseitigkeit und Ideenreichtum kennzeichnet das Werk des Augsburger Bildhauers und Medailleurs Friedrich Brenner. Anlässlich des 80. Geburtstages des Künstlers präsentiert das Maximilianmuseum vom 16. Oktober bis 9. Februar eine Auswahl seiner wichtigsten Schöpfungen. 

Foto: Friedrich Brenner

Bis 1. März 2020

Die Via Claudia Augusta, ein unsichtbares Denkmal

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg zeigen bis zum 1. März 2020 im „Römerlager“, Zeughaus, die Sonderausstellung „Die Via Claudia Augusta, ein unsichtbares Denkmal“. Neben erhaltenen Spuren der antiken Straße in Bayern ist auch Wissenswertes zur Organisation einer Baustelle und den Urhebern der Via Claudia Augusta zu sehen.

Weitere Informationen findet ihr hier.

Bild: Kunstsammlungen und Museen Augsburg

Bis 15. März 2020

Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof

Bis 15. März präsentiert das Schaezlerpalais die Sonderausstellung Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof. Mit dem Ausstellungsprojekt wird erstmals in Deutschland eine bedeutende Auswahl von Kunstwerken aus der Sommerresidenz der Zaren gezeigt. 

Bild: The Peterhof State Museum Reserve 

Bis 29. März

Die Stadt ohne.

Bis zum 29.März zeigt das Jüdische Museum Augsburg Schwaben in Kooperation mit dem Staatlichen Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) und in dessen Räumen die Ausstellung „Die Stadt ohne. Juden Ausländer Muslime Flüchtlinge“. Alle weiteren Informationen findet ihr hier

Bis 17. Mai 2020

Gesucht wird...

Bis 17. Mai 2020 habt ihr die Möglichkeit die Sonderausstellung "Gesucht wird... – Kriminalgeschichten auf der Puppenbühne" im Augsburger Puppentheatermuseum die Kiste zu besuchen. Spannende und mysteriöse Geschichten rund um die Themen Verbrechen, Polizei und Spionage sind hier zu entdecken.