Reparieren statt neu kaufen
Augsburgs Topadressen für Reparaturen

Reparieren statt neu kaufen

Ganz klar – die Lieblingsstücke gehen immer als erstes kaputt. Das Paar Stiefel, die einen nun schon Winter für Winter warm halten, der heißgeliebte Teddy vom Sohnemann, den er jede Nacht zu Tode knuddelt und das Fahrrad aus zweiter Hand lief eigentlich auch schon mal besser. Statt dasselbe neu zu kaufen, schwören immer mehr Leute darauf, die Lieblingsstücke reparieren zu lassen oder selbst zu reparieren. Das spart nicht nur Ressourcen, sondern auch einiges an Geld. In diesen Läden werden eure mitgenommenen Schätze wieder auf Vordermann gebracht.

Der Lederhose fehlt ein Knopf oder der Reißverschluss an der Aktentasche klemmt? Dann ist die Gerberei Aigner am Vorderen Lech euer richtiger Ansprechpartner. Alles aus Leder kann euch hier wieder zusammengeflickt werden.

Wenn ihr Probleme mit dem Leder an euren Füßen hast, dann schaut in der Altstadt Schuhmacherei in der Weißen Gasse vorbei. Amno Amanuel flickt euch hier eure liebsten Schuhe wieder zusammen. Spezialisiert ist er vor allem auf Kletter- und Bergsteigerschuhe, er macht aber auch Anzugsschuhe und Tanzschuhe wieder fit fürs Parkett.

Nun zur dramatischsten Notlage: Die Lieblingspuppe eurer Tochter hat einen Arm verloren, das Bein hängt auch schon locker und irgendwie schielt sie? Und euer Kind ist zu Tode betrübt, weil die kleine Puppe so leiden muss. Die Rettung ist da: die Puppenklinik & Teddywerkstatt. Um den Kindern den Abschied für die erforderliche Behandlung zu erleichtern, gibt es dort sogar eigens für die "Patienten" ein Krankenbett.

In der Gerberei Aigner werden nicht nur seit mehr als 150 Jahren Lederwaren von Hand gefertigt, sondern Lieblingsstücke auch fachmännisch repariert.

„Reparieren statt Wegschmeißen! “
Werkraum-Motto

Mit Sicherheit nicht weniger tragisch ist es, wenn das Lieblingsbuch, der Familienschatz oder das viel genutzte Nachschlagewerk schon ganz zerlesen ist und bereits Seiten verliert. Da solltet ihr besser nicht zum Klebeband greifen, sondern die Profis zu Rate ziehen. Elisabeth Zelck, Inhaberin der Altstadtbuchbinderei in der Schmiedgasse, kann euren liebsten Schmökern wieder einen hübschen, fest sitzenden Einband verpassen, so dass auch Familienchroniken auch noch die nächste Generation überstehen.

Jetzt aber mal Butter bei die Fische: Wie lange fristet das Fahrrad schon sein Dasein im Keller? Wer Lust hat, selbst ein bisschen rumzuschrauben, sollte mal in der Bikekitchen in der Heilig-Kreuz-Straße vorbeischauen. Jeden Donnerstag und ersten Freitag im Monat könnt ihr dort euren Drahtesel in die Werkstatt schieben und euch gegen eine kleine Spende Werkzeug und Material borgen. Jemand, der sich auskennt und euch mit Fachwissen unter die Arme greifen kann, ist immer vor Ort.

Bestimmt jedem von uns ist schon mal ein Elektrogerät kaputt gegangen, bei dem man sich dann ganz genau überlegt, ob sich das Reparieren überhaupt lohnt oder ob eine Neuanschaffung nicht doch wesentlich günstiger kommt: die elektrische Zahnbürste, der Toaster, der Rasierer, der Mixer. Die große Frage: Wer würde sowas überhaupt noch reparieren können? rf-elektronik am Obstmarkt kann das zum Beispiel. Mit schwäbischem Tüftlergeist und großer Motivation wird hier – wenn es möglich ist – jedes Elektrogerät wieder zum Laufen gebracht.

Wer hingegen selbst Kaputtgegangenes reparieren und Lieblingsstücke wieder aufpolieren möchte, der ist in einem Repair-Café bestens aufgehoben. Die Arche Augsburg bietet jeden 3. Samstag im Monat ein Reparatur-Café in Pfersee an. Außerdem könnt ihr im Werkraum Augsburg regelmäßig mit anderen reparieren, Café trinken und ins Gespräch kommen. Hier seid ihr aber auch außerhalb der Repair-Cafés herzlich willkommen und könnt mit der Hilfe des Teams im Werkstattbereich tüfteln.

Werkzeuge und Wissen teilen ist im Repair-Café möglich.

Alle Orte auf der Karte

Bildnachweis

Gerberei Aigner: Nina Hortig

Passende Artikel zum Thema

Die Welt der Gold- und Silberschmiede

Die Geschichte der Gold- und Silberschmiede in Augsburg ist eine lange und geht bis in das 16. Jahrhundert zurück. Seit dieser Zeit werden in unserer Stadt einzigartige Kunstwerke geschaffen und auch heute noch könnt ihr in Augsburg einzigartige Schmuckstücke für euch oder eure Liebsten bekommen.

Mehr erfahren